Kalender

<<  August 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Jahreshauptversammlung vom 17.04.2008 PDF Drucken E-Mail
Freitag, 18. April 2008 um 19:17 Uhr

Der Jugendfußball in Velpe ist in ernster Gefahr.
"Es kann durchaus sein, dass es in ein, zwei Jahren keine eigenständige Jugendfußballabteilung beim SC VelpeSüd mehr gibt", meinte Obmann Jürgen Przijbijlski am Donnerstagabend bei der Jahrshauptversammlung resigniert.
Schon in der kommenden Saison könnten die A-, C- und D-Jugend wohl keine vollständige Elf mehr aufbieten. Bei der B-Jugend gebe es noch Hoffnung - dank einer gut funktionierenden Spielgemeinschaft mit dem BSV Leeden-Ledde, betonte Przijbijlski.
Grund für den seit Jahren fortschreitenden Spielermangel sei unter anderem, dass es in Velpe keine neuen Baugebiete mehr gebe. "Der demografische Wandel macht eben auch uns zu schaffen", sagte der Jugendobmann in der Gaststätte Görtemöller.
Als Ausweg aus der Misere scheint einzig eine Spielgemeinschaft mit der Westfalia aus Westerkappeln in Frage zu kommen. Diesbezügliche Verhandlungen laufen bereits und scheinen ungeachtet der Differenzen der Vergangenheit in die richtige Richtung zu führen: "Die Gespräche waren bislang angenehm und die Atmosphäre ruhig", berichtete VelpeSüd-Vorsitzende Ellen Stalljohann. "Wir sind zuversichtlich, dass etwas Konstruktives dabei heraus kommt."


Die Probleme der Jugendfußballabteilung haben die anderen Sparten des SC VelpeSüd derzeit nicht. Im Seniorenfußball geht alles seinen gewohnten Gang - abgesehen davon, dass mit Markus Nottebaum ab sofort ein neuer Abteilungsleiter am Ruder steht.

Udo Jannaber, Abteilungsleiter Tischtennis, berichtete den Versammlungsteilnehmern von guten Erfolgen. Vor allem die erste Schülermannschaft habe in der abgelaufenen Saison mehr als überzeugt.

Auch Gymnastik-Abteilungsleiterin Christine Bünemann hatte gute Nachrichten vorzutragen und kündigte die Schaffung einer Tai-Chi-Abteilung an.

Die Vorstandswahlen brachten keine neuen Gesichter ins Team. Frank Langelage wurde als 2. Vorsitzender (Geschäftsführung Mitgliederverwaltung) in seinem Amt bestätigt, ebenso die 3. Vorsitzende Christel Kokot (Geschäftsführung Finanzen). Auch Schriftführer Hartmut Wessel bleibt im Amt.

Vereinsmitglied Annegret Siebelmann hatte am Donnerstagabend Grund zur Freude. Ellen Stalljohann ehrte sie für 40 Jahre Treue zum SC VelpeSüd.
Immerhin seit 25 Jahren sind Thorsten Faste, Egbert Giersch, Annette Harte, Janine und Marcel Hermann, Nina Nordsiek, Dieter Mittelberg, Tobias Skalischus sowie Birgit und Frank Wahlbrink im Verein dabei.



Treue Mitglieder eingerahmt von der 1. Vorsitzenden Ellen Stalljohann (links) und dem neuen Fuball-Abteilungsleiter Markus Nottebaum (rechts): Tobias Skalischus, Thorsten Faste, Annegret Siebelmann und Dieter Mittelberg (von links).
(Foto: Thorsten Kleinhubbert)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 21. Februar 2009 um 16:55 Uhr