Kalender

<<  April 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
SDS Nightcup 2017 - VfL Osnabrück gewinnt ohne Gegentor Drucken E-Mail
Montag, 07. August 2017 um 17:09 Uhr
Rund 100 Alte Herren, aufgeteilt in zehn Mannschaften, trafen am Mittwochabend vergangener Woche in Velpe am alten Bahnhof ein, um beim 9. SDS-Night Cup dabei zu sein.

Mit dem Vorjahressieger VfL Osnabrück, Gastgeber Velpe Süd, Westfalia Westerkappeln, Cheruskia Laggenbeck, Ibbenbürener Spielvereinigung, Blau Weiß Merzen, Eintracht Mettingen, SW Lienen, SC Achmer und BSV Leeden/Ledde war das Teilnehmerfeld auch richtig bunt gemischt und qualitativ hochwertig besetzt. Der VfL Osnabrück kommt gerne zu diesem sehr gut organisierten „Nachtturnier“, bereits zum sechsten Mal nahmen sie teil und haben das Turnier seitdem auch regelmäßig gewonnen. Allerdings standen auch diesmal wieder gestandene Exprofis auf dem Platz. Keine Geringeren als VfL-Chefcoach Joe Enochs, Christian Claaßen oder Lars Schiersand, um nur einige zu nennen, vertraten die Farben des VfL.

Aber nicht nur der VfL zeigte, dass die „Alten“ es noch richtig draufhaben, auch die Halbfinalisten Westfalia Westerkappeln, SC Achmer und Eintracht Mettingen wussten mit dem Leder umzugehen. Das Endspiel bestritten gegen 22.30 Uhr der VfL Osnabrück gegen Westfalia Westerkappeln. Dem Ziel, kein Gegentor zu kassieren, ist der VfL Osnabrück auch dieses Mal treu geblieben. Westerkappeln besiegte den SC Achmer im Halbfinale knapp im Neunmeterschießen, und Eintracht Mettingen unterlag dem VfL Osnabrück im zweiten Halbfinale. Die „dritte Halbzeit“ des Turniers, das gemütliche Beisammensitzen, endete nach Aussage der Turnierleitung erst spät nach Mitternacht.


Zum Jubiläum, wenn sich der SDS Night-Cup im nächsten Jahr zum 10. Mal jährt, will der SC Velpe Süd sich was ganz Besonderes einfallen lassen, so Organisator Thomas Völler. Der VfL Osnabrück hat seine Zusage für 2018 auf jeden Fall schon gegeben, so viel Spaß haben die Lila-Weißen an diesem Turnier.

 Quelle: Westfälische Nachrichten

Zuletzt aktualisiert am Montag, 07. August 2017 um 17:22 Uhr